Belangloses am Blog

Kategorie: Ausflüge

Der Sonntagvormittag zeigt sich novembrig grau, Gelegenheit, die restlichen Bilder von vorgestern zu zeigen. Bis gestern wurden wir hier ja noch im Gegensatz zu anderen Landstrichen mit Sonnenschein verwöhnt.

Ich schrieb ja schon, dass unser erster Anlaufpunkt der Galgenberg war. Seinen Namen hat er daher, weil sich eine der fünf Gerichtsstätten der Herrschaft bzw. des Amtes Schwarzenberg mit Dingstuhl, Galgen und Rad auf der Kuppe befand.

Diese bank lädt schon mal zum Verweilen ein und den Blick schweifen zu lassen.

141114_4

Von hier aus hat man mal einen anderen Blick auf unsere Wahrzeichen Schloss und Kirche sowie auf die Aktstadt.

141114_5

Blicken wir etwas weiter nach links, sehen wir das Wohngebioet Hofgarten am Fuße des Galgenberges mit dem Beruflichen Gymnasium.

141114_6

Noch weiter links hat man eine schöne Aussicht auf Bernsbach und den Spiegelwald mit seinem Turm.

141114_7

Ein Brautpaar mit Fotografin hat sich auch eingefunden, um vor dieser herrlichen Kulisse ihre Erinnerungsbilder machen zu lassen. Auf der Wiese lassen Kinder ihre Drachen steigen.
Uns knurrt inzwischen der Magen, es ist Mittagszeit.
Wir versuchen unser Glück beim “Pollermann”. Hier gibt es gute Hausmannskost. Ich kenne es noch aus meinen Kindertagen und aus Zeiten, in denen wir zu Wandertagen mit den Kindern hier eingerückt sind. Leider waren wir etws zu früh, denn unter der Woche wird erst 15 Ihr geöffnet.

141114_8

Macht nix, das Wetter ist so herrlich und wir gehen noch ein Stückchen den Waldweg in Richtung Morgenleithe entlang.

141114_9

141114_12

141114_11

141114_10

Dort könnten wir essen. Es sind dreikommaundnochwas km, zu weit füprt mich hin und zurück und wir wissen auch nicht, ob offen ist. Also setzen wir uns ins Auto und fahren hoch auf den 811 m hohen Berg mit Doppelgipfel. Der Name Morgenleithe leitet sich von der Endung -leite für Hang ab, welcher hier gen Osten bzw. Morgen besonders steil abfällt. Sie ist ein beliebtes Wanderziel mit einem 1922 errichteten und 1955 erhöhten Aussichtsturm und einer 1933 erbauten Berggaststätte.

141114_13

Fernsicht hat man allerdings durch die hohen Baumwipfel kaum und so ersparen wir uns das Hochkraxeln und genießen stattdessen unser Mittagessen am Kachelofen.

141114_14

blechi-b am Sonntag, 16. November 2014, 11:29 | Abgelegt unter: Ausflüge,Schwarzenberg | RSS 2.0 | TB | 6 Kommentare

gibt es natürlich nicht nur rostige Autos, sondern jede Menge feiner Exemplare. Ein paar davon habe ich mal zusammengestellt.
Nur die Trabi-Abteilung gibt es nicht mehr. Eigentlich schade.

blechi-b am Samstag, 01. November 2014, 09:40 | Abgelegt unter: Ausflüge | RSS 2.0 | TB | 4 Kommentare

Letzten Sonntag waren wir ja unterwegs im Moor. Die Fotos dazu hatte ich schon ausgesucht, aber diese Woche irgendwie vergessen den Beitrag dazu zu schreiben.
Gleich hinter dem Grenzort Bozi Dar (Gottesgab) stellen wir das Auto ab und dort beginnt auch schon das Moor. Im Hintergrund könnt ihr den Ort sowie den Fichtelberg und rechts den Keilberg sehen.

121014_5

121014_6

Die Landschdschaft sieht nun schon recht herbstlich aus, Gräser und Wiesen sind nicht mehr grün wie im Sommer und man findet auch aum Blühendes. Trotzdem hat es seinen Reiz, wenn die Braun- und Gelbtöne in der Abendsonne leuchten. Sehr schön finde ich die knorrigen Bäume. Während im äußeren Bereich hauptsächlich Fichten wachsen, findet man zunehmend Kiefern, wenn man weiter ins Moor hinein gelangt.
Auf dem Boden dominieren Heidelbeeren und Heide.

121014_7

121014_26

121014_25

121014_24

121014_23

121014_22

121014_21

121014_20

121014_19

121014_18

121014_17

121014_16

121014_15

121014_14

121014_13

121014_12

121014_11

121014_10

121014_9

121014_8

blechi-b am Sonntag, 19. Oktober 2014, 09:49 | Abgelegt unter: Ausflüge | RSS 2.0 | TB | 3 Kommentare

Ich hatte ja noch Fotos versprochen. Sie sind nochmal aus dem Loro-Park und stimmen schon mal auf die kommende Jahreszeit ein. Wir gehen dahin, wo es geschneit hat und kalt war.

blechi-b am Freitag, 17. Oktober 2014, 12:20 | Abgelegt unter: Teneriffa | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Unser Ziel war das Moor im Tschechischen bei Bozi Dar. Aber wir haben einen kleinen Umweg gemacht und sind in Johanngeorgenstadt über die Grenze gefahren.
In Johanngeorgenstadt baut man derzeit neben dem größten freistehenden Schwibbogen (14,5 m hoch) die weltweit größte Pyramide mit 26 m Höhe und einer Flügelspanne von 11 m. Sie wird 30 Tonnen wiegen und mit 25 riesige Figuren, die Persönlichkeiten aus der 360-jährigen Stadtgeschichte darstellen, bestückt werden. Das wollten wir uns natürlich ansehen.

121014_1

Auf dem Weg von Breitenbach nach Gottesgab gibt es eine wunderschöne Stelle am noch schmalen Schwarzwasser. Das sollte unser erster Stopp sein.

121014_2

Es war auch die richtige Zeit für ein kleines Picknick. Vorbeifahrende Auto- und Radfahrer haben mit tropfenden Zähnen unseren Tisch beäugt.

121014_3

Richtig urig schaut es hier aus. Ich war schon mal bei Hochwasser da, da war richtig was los in dem kleinen lauschigen Bach.

121014_4

blechi-b am Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:04 | Abgelegt unter: Ausflüge | RSS 2.0 | TB | 5 Kommentare
Belangloses am Blog läuft unter Wordpress 3.5
Theme: Gabis WordPress-Templates
Anpassung und Design: blechi-b