Belangloses am Blog

Archiv: August 2016

und problemlos wie gestern war ich noch nie aus dem Krankenhaus wieder raus. Eine Rutodel am Morgen nahm mir schon mal die Angst. Dann frage ich immer, wann ich denn ungefähr dran bin, damit ich die Schmerztablette zum richtigen Zeitpunkt nehme, denn sie wirkt zwar sofort, aber nur ca. 1 Stunde. 20 Minuten etwa, meinte man. Ich hatte die Tablette gerade genommen, da war ich auch schon dran. Alles ging recht schnell und schmerzarm, sodass ich noch vor 10 Uhr wieder im Auto saß. Ich war dann natürlich gut drauf und wollte noch nicht heim. Wir beschlossen, auf den Spiegelwald zu fahren.
Der Spiegelwald ist ein Berg im sächsischen Erzgebirge im Erzgebirgskreis mit 728 m ü. NHN Höhe. Er liegt auf dem Gebiet der Stadt Grünhain-Beierfeld nördlich von Schwarzenberg und östlich von Aue. Schon von Weitem sieht man den König – Albert – Turm. Während eines Erzgebirgsbesuchs legte König Albert im Jahr 1880 den Grundstein für einen ersten Aussichtsturm. Der 17 Meter hohe gemauerte Turm wurde am 11. September 1881 wiederum in Gegenwart des Monarchen eingeweiht und erhielt zu seinen Ehren den Namen König-Albert-Turm. Im Jahr 1903 eröffnete auf dem Gipfel ein Berggasthof. Am Ende des Zweiten Weltkriegs, 1945, beschädigten Tieflieger den Aussichtsturm, der nach Kriegsende zunächst als Ruine stehen blieb. Wegen Baufälligkeit wurde er schließlich im Jahr 1967 abgerissen.
Infolge der deutschen Wiedervereinigung und der Neubildung des Freistaats Sachsen bestand die Möglichkeit eines Neuaufbaus. Nach einigen Planungsphasen und entsprechenden Arbeiten konnte am 17. November 1999 ein neuer 40 m hoher Turm eröffnet werden. Er erhielt den Namen seines Vorgängerbaus, König-Albert-Turm, und besitzt eine Aussichtsplattform in 31,5 m Höhe, die wahlweise mit einem behindertengerechten Aufzug oder über 180 Stufen erreicht werden kann.

DSCN4285

Da wollten wir natürlich hoch. Am Eingang bekamen wir ein Handy für den Multimediarundgang.

DSCN4295

Am Geländer waren ebenfalls Infotafeln zu allen 4 Himmelsrichtungen angebracht. Das Wetter war perfekt und man hatte den Weitblick bis nach Thüringen, ins Vogtland, sogar bis ins Leipziger Land. Nur in der Ferne war es etwas diesig, sodass man das Völkerschlachtdenkmal nicht erkennen konnte. Wir hatten aber auch kein Fernglas dabei.

DSCN4309

DSCN4303

DSCN4302

DSCN4301

Bis Schwarzenberg ist es nicht weit und so ist unser Wahrzeichen, Schloss und Kirche, gut zu erkennen.

DSCN4298

Auch sieht man den Straßenneubau in Richtung Sosa gut.

DSCN4305

Fast 1 Stunde haben wir hier oben zugebracht und das schöne Wetter und die gute Sicht genutzt. Inzwischen hat auch das Ausflugslokal geöffnet und wir beschlossen gleich hier Mittag zu essen. Wir haben uns auf die Sonnenterrasse gesetzt. Noch waren wir allein, doch das Lokal füllte sich innen wie außen recht schnell. Kein Wunder, bei dem lecker Essen.
Ich habe mich für Zunge (Seniorenportion) entschieden und Mann für sein Leibgericht Bratkartoffeln mit Sülze. Saulecker war es und bis auf ein Stückchen Kartoffel habe ich alles aufgefuttert.

20160826_113301

20160826_114320

20160826_114400

Es war so ein schöner Tag und das ganz unverhofft. Wir haben uns vorgenommen, in Zukunft einmal pro Woche essen zu gehen, wenn es möglich ist. Ich war aber auch gestern gut drauf.

Viele Tage weiß ich gar nicht, was ich bloggen soll. Aber z.z passiert viel, der nächste Beitrag steht schon an. Katja und ich sind heute bei Claras Trainerin zum Kaffee und anschließendem Spaziergang eingeladen. Ich freue mich schon.

blechi-b am Samstag, 27. August 2016, 11:24 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | 7 Kommentare

haben wir die Ausstellung verlassen und wollten noch ein paar Geocaches in Aue suchen, von denen es dort eine ganze Anzahl gibt. Es war immer noch heiß und wir entschieden uns für den Mulderadweg. Der lag um diese Zeit größtenteils im Schatten.

DSCN4246

Kurz davor fand Jannis bereits den ersten.

DSCN4238

Wir sind dann ein Stück mit dem Navi weitergelaufen. Bei der Meldung Ankunft am Ziel rechts war da nix als Gras. Ein Hinweis auf ein Haus hatten wir und tatsächlich fanden wir das Teil in einem Schneckenhaus im Gras. Schade, dass es schon stark ramponiert war. Muss wohl mal erneuert werden.

IMG-20160825-WA0010

Die Mulde hat derzeit recht wenig Wasser, die großen Steine lagen frei. Das Gefälle ist hier ziemlich groß wie man an der Strömungsgeschwindigkeit sehen kann.

DSCN4260

Da unten am Ufer steckt irgendwo zwischen den Steinen ein Cache. Für mich ist hier Ende Gelände.

DSCN4264

Jannis und Katja suchten eine Weile, fanden aber nix. Ich wartete inzwischen bei den Unmengen von Springkraut neben dem Rädweg und Jannis hatte seine Freude an den springenden Samen.

DSCN4272

DSCN4275

Die Suche war vergebens und so zogen wir heimwärts. Der Handyakku war inzwischen auch leer.
Hier musste nochmal Halt gemacht werden wegen eines kühlen Getränks.

DSCN4284

blechi-b am Samstag, 27. August 2016, 05:33 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Simon Bischoff von der Kunstkramkiste zeigt z.Z in Aue in der “Galerie der anderen Art” in ihrer ersten Ausstellung einige ihrer Werke bis hin zum A2-Format. Heute habe ich es endlich geschafft, ihre Ausstellung zu besuchen. Ich fühle mich ihr insofern verbunden, dass ihr Blog der erste war, der mich mit Zentangle näher in Berührung brachte und ich quasi die Anfangsschritte von ihr lernen konnte. Nach wie vor zeigen ihre Bilder, besonders die großformatigen, für mich Zentangle in Perfektion. Ich kannte ja ihre Bilder bereits aus dem Netz, aber in Original ist das schon etwas anderes. Ich bin froh, dort gewesen zu sein und die 15 Stufen bis ins erste Stockwerk geschafft zu haben.

DSCN4229

IMG-20160825-WA0005

Da wir schon in Aue waren, haben wir im Anschluss noch ein paar Geocaches gesucht und gefunden. Ich werde darüber noch berichten, aber nicht jetzt.
Wieder daheim, bin ich beim Essen eingeschlafen und habe bis jetzt gepennt. Werde damit auch bald weitermachen. Morgen muss ich früh raus und wieder nach Aue. Allerdings nicht so angenehm wie heute, sondern in’s Krankenhaus. Der PCN-Wechsel steht wieder an und ich bin heute schon durch den Wind, wenn ich daran denke.

blechi-b am Donnerstag, 25. August 2016, 21:59 | Abgelegt unter: Zentangle | RSS 2.0 | TB | 3 Kommentare

IMG_9129

blechi-b am Donnerstag, 25. August 2016, 03:14 | Abgelegt unter: Makro am Donnerstag | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
CAM UNDER FOOT 2016_

Bis hierher war vor ein paar Jahren der Mulderadweg fertig, den wir immer gern gefahren sind. Ab da haben wir die Räder dann über den Schotter der ehemaligen Bahnstrecke geschoben. Es war nicht mehr weit bis zum Ziel. Inzwischen ist dieser Streckenabschnitt fertig und ich würde ihn gern noch fahren. Aber das ist ja nun leider vorbei.

IMG_0422

blechi-b am Mittwoch, 24. August 2016, 09:56 | Abgelegt unter: Cam underfoot | RSS 2.0 | TB | 6 Kommentare
Belangloses am Blog läuft unter Wordpress 3.5
Theme: Gabis WordPress-Templates
Anpassung und Design: blechi-b