Belangloses am Blog

magischesmotto

Architektur und Design

Nun bin ich aber schon spät dran mit meinem Beitrag und der August ist mir komplett entfallen. Aber da ich ein kleiner Ehrgeizig bin und alles gern komplett habe, werde ich ihn sicher nachholen.
Nun aber zum September. Dafür habe ich mir Leipzig ausgesucht. Ich habe sicher noch eine Menge mehr Fotos und auch bessere. Die sind aber gerade andernorts gespeichert, an die ich hier mit dem Wischbrettl nicht ran komme. Aber ich denke, diese hier sollten reichen.

Altes Rathaus
Es wurde 1556/57 in nur 9 Monaten erbaut.

nochmalrathaus

Neues Rathaus
Es wurde ca. 1216 vom Markgrafen von Meißen “Dietrich” als Zwingburg errichtet und reihte sich in die Stadtbefestigung ein. Nach dem Abriss der mittelalterlichen Pleißenburg entstand in den Jahren 1899-1905 das “Neue Rathaus”, das größte Deutschlands. Bei klarer Sicht kann man vom 114 Meter hohen Turm bis zum Brocken und zum Fichtelberg sehen. Nach dem Krieg wurden der Leipziger Ratskeller sowie der Plenarsaal mit einer vergoldeten Kassettendecke wieder restauriert. Heute ist hier u.a. Sitz des Rates der Stadt Leipzig.

nochmalneuesrathaus

Alte Börse
Die Alte Börse wurde 1678 bis 1687 als erstes Bauwerk des Barock von Leipziger Kaufleuten erbaut.
Davor blickt Goethe auf den Naschmarkt. »»

boerse

Nikolaikirche

“Nikolaikirche – offen für alle” – damit begann am 9. Oktober 1989 die Erreichung der Einheit Deutschlands auf friedlichem Weg.
Sie wurde 1165 mit der Verleihung des Stadt- und Marktrechtes an Leipzig gegründet. Sie sollte der Bevölkerung offen stehen und nannte sich “Stadt- und Pfarrkirche St. Nikolai”. Von 1784 – 1797 wurde die spätgotische Hallenkirche zum klassizistischen Innenraum umgebaut. Helle Farben, Blütenornamentik und palmenartige Säulen sollten zum Aufblicken und zum aufrechten Gang ermutigen.
Mit Einführung der Reformation 1539 in Leipzig wurde die Nikolaikirche Hauptkirche Leipzigs. Der berühmteste Kantor war Johann Sebastian Bach.

6550829

Thomaskirche
Sie wurde im 12. Jahrhundert als Marktkirche errichtet und erlangte ihr heutiges Aussehen erst beim Umbau von 1482-1496. Sie ist bekannt durch den Leipziger Thomaner Chor, den es bereits seit 1212 gibt. Johann Sebastian Bach war von 1723 bis zu seinem Tode Kantor der Thomaskirche.

IMG_4328

Gewandthaus
Es wurde als Konzerthaus für das 1743 gegründete Gewandhausorchester errichtet. Das Konzerthaus wurde im Zweiten Weltkrieg am 3. und 4. Dezember 1943 sowie am 20. Februar 1944 durch Bomben schwer beschädigt. Am 29. März 1968 wurde die Ruine des Konzerthauses abgerissen. Das Neue Gewandhaus wurde 1977-1981 errichtet und am 8. Oktober 1981 fand das Eröffnungskonzert unter der Leitung des damaligen Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur statt. Bei Dunkelheit ist das 714 m2 große und 31,80 m hohe Deckengemälde der Foyers “Gesang vom Leben” auch von außen weithin sichtbar.

3760782

Krochhaus
Das “Krochhaus” mit den Glockenmännern ist eines der ersten Hochhäuser in Deitschland.

3760797

blechi-b am Mittwoch, 28. September 2016, 10:08 | Abgelegt unter: 12 magische Mottos | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
button_silver_and_gold

Auch für dieses Projekt habe ich mich nochmal im Oldtimer-Ordner umgeschaut. Die Autoliebhaber pflegen ja ihr Schmuckstück immer besonders gut und es blitzt und blinkt an allen Stellen.

P1010046

P1010092

blechi-b am Mittwoch, 28. September 2016, 08:55 | Abgelegt unter: Silber & Gold | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
CAM UNDER FOOT 2016_

Der Mais ist ab.

IMG_1401

blechi-b am Mittwoch, 28. September 2016, 08:43 | Abgelegt unter: Cam underfoot | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
002 Logo klein

Auf einer Oldtimer-Parade sah ich diesen “Troll” und habe ihn mal bissl unter die Lupe genommen. Es müssen nicht immer Autos sein.
Mein erstes Fahrzeug war damals ein Moped der Marke Star, ebenfalls rot. Es war sehr niedrig und das einzige Gefährt, bei dem ich mit meinen kurzen Igelbeinen bis auf den Boden reichen konnte. Ich erinnere mich noch gut an die Fahrprüfung auf dem Übungsplatz. Man gab mir eine Schwalbe. Bei jedem Halt musste ich sie zur Seite legen, damit ich mit einem Bein nach unten reichte. Was habe ich geschwitzt.

P1010011

P1010017

P1010018

blechi-b am Dienstag, 27. September 2016, 02:20 | Abgelegt unter: Ich sehe rot | RSS 2.0 | TB | 12 Kommentare

dass ich nicht schon früher die Palliativschwester angerufen habe. Diese Spritzen haben wunderbar geholfen und mir geht es wieder gut. Da ich den Sonntag wegen der durchgemachten Nacht fast nur geschlafen habe, war ich natürlich abends ewig lange wach. Nun habe ich die Zeit gleich genutzt und endlich wieder mal bei vielen von euch kommentiert. Es tut mir immer leid, dass ich in letzter Zeit auf eure Kommentare so wenig reagiert habe. Aber wenn es mir nicht so gut geht, fällt eben das Schreiben auch schwer. Außerdem bin ich nun auch auf die Projekte, die diese Woche noch anfallen, gut vorbereitet. Es wurden die Bilderordner nach passenden Fotos durchsucht.
Am Freitag findet in der Altstadt die “Nacht der Lichter” statt. Die hübschen kleinen Geschäfte haben lange geöffnet. Es gibt viele Aktivitäten seitens der Betreiber und auch kulinarisch wird Einiges geboten. Es ist immer sehr schön. Dieses Jahr werde ich aber leider nicht hingehen. In die kleinen Läden komme ich mit Rolli nicht rein. Das wäre aber nicht so schlimm. Nur, ich friere sehr schnell. Mir fehlt das Fett auf den Rippen und die Bewegung und nach Sonnenuntergang ist es schon ziemlich kalt. Und wenn ich friere, macht es keinen Spaß und ich werde unleidlich. Aber nicht so schlimm, ich mache es mir daheim in meinem Bett gemütlich mit einem Eierlikörchen und etwas aus meinen unerschöpflichen Vorräten an Naschereien, die vom Geburtstag noch da sind. Das geht ja nun zum Glück wieder und ich brauche ein paar Kilos.

blechi-b am Montag, 26. September 2016, 17:28 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | 4 Kommentare
Belangloses am Blog läuft unter Wordpress 3.5
Theme: Gabis WordPress-Templates
Anpassung und Design: blechi-b